,

Herzlich willkommen zum 25-jährigen Jubiläum am 14.10.2017

Liebe Freunde von SCALA11,

unser 25-jähriges Jubiläum möchten wir mit einer großen Party feiern! Ihr seid herzlich eingeladen in zwei Sälen mitzutanzen. Auch jüngere sind willkommen zu unseren Spielen am Nachmittag.

Hier der Überblick:

Party am Samstag, 14.10.17 in SCALA11, Frielingsdorfweg 11, 45239 Essen

  • 16.00- 18.00 Uhr:
    Rennspiele für 6- bis 12-jährige mit Antoinette im großen Saal
  • 16.00- 18.00 Uhr:
    Zirkustechniken für 8- bis 14-jährige mit Julian Giesen im kleinen Saal
  • 18.00- 20.00 Uhr:
    Disco für Kinder und Teenies im kleinen Saal mit DJane Julia Kollenberg
  • Ab 20.00 Uhr:
    Disco im großen Saal mit DJ Pete Schiele

Alkoholfreie Getränke und Prosecco sind umsonst! Für Knabbereien, Pizzastücke, Bier und Wein wird ein Unkostenpreis erhoben.

Auch die große Werkschau in der Gruga steht ganz im Zeichen des Jubiläums. Hier zeigen sich viele Gruppen aus den Bereichen Modern Jazz, Ballett, Tanztheater, Zirkus, Tanzensemble und Dance Mix. Frank Ringer, unser beliebter Dozent für Riverdance ist mit seinen Gruppen auch wieder dabei. Er selber präsentiert sich dieses Mal aber nicht nur auf irischen Hardshoes, sondern auch solo zum ersten Mal mit dem afrikanischen Gum Boot Dance: Er tanzt und singt in Gummistiefeln!

Gruga-Werkschau am Sonntag, 17.09.17 im Musikpavillon des Grugaparks
11.00- 12.30 Uhr, Eintritt nur für den Grugapark.

Beste Grüße

Ronald Blum und das SCALA11-Team

Herzlich willkommen zur Feier!

Jubiläumstermin per Mail schicken lassen

Rezension von Gerlinde Deckers-Fabian zur Uraufführung der Nachtstücke in SCALA11 am 05.03.16

Auszüge vorweg:

„Die in den … Nachtstücken… sich vollziehende innere Logik und Kohärenz, vergleichbar den Parallelwelten in guter Kinderliteratur, ist ein Faktum, dem man sich als Zuschauer kaum entziehen kann und dessen Akzeptanz nicht zuletzt durch die Ernsthaftigkeit in den Gesichtern der jungen Tänzer und Tänzerinnen und der starken Überzeugungskraft ihrer Gesten und Bewegungen geradezu eingefordert wird…“

„Die Existenz des seit Anfang der 90er Jahre von dem Folkwangabsolventen und –preisträger Ronald Blum ins Leben gerufenen privaten Studios SCALA11 ist ein wahrer Glücksfall für alle hier im Umkreis Wohnenden…“

Weiterlesen

Uraufführung Nachtstücke

Wir haben ganz tolle Rückmeldungen bekommen, das meiste mündlich. Hier aber zwei Highlights aus E-mails:

„Ich war letzten Samstag auf eurer Workshow und fand es großartig! Sehr reif, was die Kinder (?) da schon alles produziert haben! … Es war toll zu sehen, dass der Spaß am Rätselhaften, eigentlich Unverständlichen und die damit verbundene Inspiration bei diesen ja noch sehr jungen Tänzern auch schon voll vorhanden ist; und dazu schon mit einigem technischen Können verbunden. (Da sind auch deine beiden Jungens schon ganz schön fit!!)
Zugleich – und das fand ich supertoll – wurde auch ein durch alle Figuren verfolgbarer roter Faden sichtbar, z.B. in vielfach wiederkehrenden Elementen und in einer gewissen Dramaturgie, also mit einer gewissen Entwicklung mit Anfang und Ende …. Immer wieder wirkungsvoll auch die Masken, die man ja durchaus in philosophischer Weise ausdeuten könnte …
Es ist dir also wieder sehr gut gelungen, dein Konzept erfahrbar umzusetzen, Klasse!…“

„…Am Abend zuvor waren wir bei einer Folkwang Aufführung „Junge Choreografen“, die schön und beeindruckend war. Aber ganz ehrlich, in der Intensität und Präsenz auf der Bühne können die Kinder da wirklich mithalten…“

,

Offizielle Eröffnung: Studiotheater SCALA11

Seit 23 Jahren existiert SCALA11 als Studio für künstlerischen Tanz mit zahlreichen Kursen für jedes Alter und jeden Level. An die 600 Aufführungen gab es in dieser langen Zeit, viele in Theatern, Museen oder Open Air im Wald, die meisten aber in SCALA11 unter einfachen Bedingungen.

geringe-aufloesung

Dies hat sich nun geändert, denn in den letzten Monaten wurde SCALA11 umgebaut. Eigentlich nur als Tanzstudio mit zwei Sälen und einem großzügigen Foyer, lässt sich SCALA11 jetzt innerhalb einer Stunde zu einem professionell ausgestatteten Studiotheater umbauen. Gleich beim Betreten kommt der Gast an einer Garderobe vorbei und gelangt dann durch das Foyer in den Theatersaal, der sich komplett verdunkeln lässt und 80 Plätze mit hervorragender Sicht bereitstellt. Die Tänzer finden eine typische Theater-Bühne mit Seitenschals und einem Backstage-Raum vor; die Techniker haben einen Platz mit Pulten für Musik und Licht, einer Schneise für Suchscheinwerfer und Videoaufnahmen.

IMG_0563


Am 05. März soll nun das Studiotheater SCALA11 mit zwei Uraufführungen eingeweiht werden, die von insgesamt drei Tanztheater-Kindergruppen dargeboten werden.

Es handelt sich um zwei Nachstücke von Ronald Blum, dem Leiter des Studios. Kennzeichen der Stücke sind eine Folge von ineinander verschachtelten, fantastischen Bild- und Bewegungsfolgen, darunter einige solistische Darbietungen, die die Charaktere der einzelnen Kinder herauskehren; des Weiteren die Verwendung von Masken in einigen Szenen und nicht zuletzt die Musikauswahl, die von Francesco Landini aus dem späten Mittelalter über Monteverdi aus dem frühen Barock bis zu zeitgenössischen Musikern wie Mari Boine und der Gruppe Portishead reicht.

Das Programm ist für große und kleine Zuschauer ab dem Schulalter gleichermaßen geeignet (Kleinere Kinder werden nicht eingelassen.) Der Eintritt ist frei, Spenden werden gerne gesehen. Auf viele Besucher freut sich Ronald Blum mit seinen Tanztheater-Kindern!